Nächster Schritt für Jogis Jungs

Deutschland - Algerien

Nächster Schritt für Jogis Jungs

30.06.2014 | 3:57 | Annette

K.o.-Phase. Alles oder nichts. Tod oder Gladiolen, wie Holland-Coach Louis van Gaal zu sagen pflegte, oder einfach “Jetzt zählt’s”! Die Auftritte der Gruppenphase verblassen zur reinen Makulatur und verschwinden langsam aber sicher in die hinteren Ecken unseres mit Fußball vollgestopften Hirns. Algerien heißt der nächste Gegner, den unsere Jungs auf dem Weg zum Titel schlagen müssen.

Diese Algerier zogen durch ein 1:1-Unentschieden gegen Russland ins Achtelfinale ein. Ein Land im Freudentaumel. Ein Land in Ekstase. Aber eben seit vergangenem Wochenende auch ein Land im Ramadan. Stellt sich die Frage: Kann die Mannschaft bei diesen Temperaturen ohne zu essen und vor allem zu trinken eine 90-minütige Partie überstehen? Von der Morgendämmerung bis zum Anpfiff wären es schon mal 11 Stunden ohne Nahrung. Ein Drahtseilakt. Deshalb ist in dem arabischen Staat ein Streit über das Fasten entbrannt. Der algerische Trainer Vahid Halilhodžić schweigt.

957b586ef594eb1635ec13dfc4d515c8Ist die algerische Nationalmannschaft also eine machbare Aufgabe? Experten behaupten, ja. Nicht nur wegen leerer Mägen und möglicherweise fehlender Energie. Die Statistiker verweisen allerdings auf die negative Bilanz von zwei Niederlagen bei zwei Aufeinandertreffen für die deutsche Elf. Und trotzdem: Die DFB-Auswahl strahlt Zuversicht aus. Jogi Löw kickte entspannt mit brasilianischen Kids, während Sami Khedira mit Freundin Lena Gercke am Strand bummelte. Auch die Spielerfrau am Pranger, Cathy Fischer, nahm sich zwischen ihren Kolumnen Zeit für ein Knuddel-Foto mit ihrem Mats.

USA v Germany: Group G - 2014 FIFA World Cup Brazil

Bleibt nun also nur noch abzuwarten, wer in der Anfangsformation steht. Agiert Bastian Schweinsteiger neben Philipp Lahm als zweiter Sechser, oder kehrt Sami Khedira in die Mannschaft zurück? Schweinsteiger hatte im Spiel gegen die USA als Kopf und Lenker überzeugt und gute Argumente für einen Verbleib in der Stammelf geliefert. Außerdem könnte Mario Götze den verletzungsbedingt zum Edelfan mutierten Lukas Podolski auf der linken Außenbahn ersetzen. Löw gab im Interview mit der Bild am Sonntag zu Protokoll, dass er die Aufstellung schon im Kopf habe. UND dass er nach seinem Wet-Look in Form von zurückgelegten Haaren gegen Algerien wieder zu seiner altbekannten Frisur zurückkehren werde! Die Spielerfrau sagt: Schade! Aber auch: Egal, jetzt zählt’s. Und zwar auf dem Platz.

Fotocredits: Getty Images Sport – Martin Rose / Getty Images Sport – Laurence Griffiths / Instagram Cathy Fischer

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>