Auf der Piste fing alles an

Ziemlich beste Freunde

Auf der Piste fing alles an

29.04.2014 | 4:54 | Natalia

Angeblich gibt es echte Freundschaft ja nur unter Männern. Diese These möchten wir – mit einem wissenden Lächeln auf den Lippen – unkommentiert lassen. Fest steht aber, dass es einigen Protagonisten des Profi-Fußballs trotz häufiger Ortswechsel, permanenter Einsatzbereitschaft und oftmals nachgesagter Oberflächlichkeit gelingt, eine richtige Männerfreundschaft aufrechtzuerhalten. Oder gar neu zu knüpfen. Irgendwie süß. Meistens jedenfalls. Wir präsentieren euch an dieser Stelle die unzertrennlichsten Bros.

Diesmal: Schweini und Felix

Es gibt Star-Freundschaften, die wie aus dem Nichts auftauchen und so aufgesetzt und berechnend erscheinen, dass man beinahe schon Mitleid empfindet. Siehe Frederic von Anhalt und Knautschzone Gina-Lisa Lohfink. Und es gibt glücklicherweise auch noch solche, denen man anmerkt: Hey, da kennen sich zwei wirklich gut. Siehe Bastian Schweinsteiger und Felix Neureuther.
Der Bayern-Spieler und der Skiprofi sind nicht etwa betrunken auf der selben VIP-Party herumgefallen, nein, sie kennen sich seit Kindesbeinen. Seit eben diese Kinderbeine in Skischuhen gesteckt haben. Ja, ganz genau, auch Schweini hat früher die Pisten unsicher gemacht. Wenn man im bayerischen Alpenvorland aufwächst, kommt diese Disziplin noch vor dem Lesen und Schreiben. Und so begegneten sich die beiden Jungs auf jenen Brettern, die für Neureuther noch heute die Welt bedeuten, und bestritten als Gegner zahlreiche Wettkämpfe.
Leichtes Spiel für Felix? Nix da. Der kleine Bastian konnte damals ganz passabel mithalten. Und da war eben dieses eine Rennen. Das letzte der Saison, das entscheidende. Da hat der Basti den Felix abgezogen. Ist doch klar, dass er ihm das bis heute immer wieder mit Genuss unter die Nase reibt. Zum Dahinschmelzen, wenn die beiden im gemeinsamen Interview verschmitzt darüber lächeln können.

schweini_felix

Nachdem einer von ihnen sich bekanntermaßen für die Fußballer-Karriere entschieden hatte, verloren sich die zwei Pisten-Rivalen zunächst für einige Zeit aus den Augen. Inzwischen sind sie aber richtig dicke Freunde. Im Juni 2013 grüßten sie sogar bei Twitter gemeinsam auf Krücken, nachdem sie in Zürich fast zeitgleich operiert worden waren. In guten wie in schlechten Zeiten …!
Unvergessen ist auch das Facebook-Foto, mit dem Bastian seinem Kumpel viel Glück für die Olympischen Spiele in Sotchi wünschte. Im Hintergrund Schweini, im Vordergrund seine Fußballschuhe mit der Aufschrift „Come on Felix! Hau rein und gib Gas!“ *seufz

schweini_schuhe

Es sieht ganz danach aus, als hätten sich hier zwei gefunden. In einem Interview vom Februar verriet Schweini jedenfalls, dass Felix und er fast täglich telefonieren oder SMS schreiben. Wie niedlich ist das denn?! Und was würden wir dafür geben, zu erfahren, was da so ausgetauscht wird.
Lieber Schweini, lieber Felix, ihr könnt es uns ruhig verraten. Es wird auch unter uns bleiben. Unter uns Frauen.

 

Fotos: ALEXANDER HASSENSTEIN/AFP/Getty Images,
twitter.com/BSchweinsteiger, facebook.com/BastianSchweinsteiger

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei × 9 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>