So residiert die Nationalelf

Trainingslager Südtirol

So residiert die Nationalelf

25.05.2014 | 6:04 | Kerstin

Servus, Südtirol. Hallo, Trainingslager! Heute ist der Tag, an dem unser erweiterter WM-Kader, inklusive Trainerstab, inklusive Bundes-Jogi seine Arbeit aufnimmt. Ziel: Teambuilding. Mannschaftsfindung. Formaufbau. Es ist also der Tag, an dem sich Pokalsieger und -verlierer, alte Hasen und Youngsters vereinen. Rivalen werden zu Kameraden und begehren gemeinsam auf. Mission: Weltmeister 2014.

Vom 21. bis zum 31. Mai wird trainiert. Elf Tage, welche Jogi bleiben, um uns einen starken WM-Kader zu formen. Der DFB lässt sich auch in diesem Jahr nicht lumpen. Kost und Logis gibt es im Fünf-Sterne-Hotel Andreus im beschaulichen St. Leonhard eingebettet im Passeiertal. 600 Meter Meereshöhe – wie in Brasilien. Dem Zufall überlassen… wird hier NICHTS. Vom Organisationskomitee wurde das Trainingslager akribisch vorbereitet. Planungsbeginn war bereits Anfang 2013.
Jogi ist ein Perfektionist. Seine Devise: „Wir wollen Weltmeister werden. Ich kann aber nicht sagen: Wir werden Weltmeister. Selbst wenn ich den Titel fest versprechen würde, heißt das ja nicht, dass wir damit sicher Weltmeister würden.” So ist es. Es muss aber alles sitzen. Auch eine neue Eismaschine im Hotel, die pro Tag 200 Kilo Eiswürfel liefert. Zum Abkühlen der Spieler nach dem Training.
Das Hotel wurde vom DFB exklusiv geblockt, um sich völlig ungestört vorbereiten zu können. Aus dem selben Grund müssen auch die Spielerfrauen zuhause bleiben. Entschädigung liefert vielleicht der 7000 Quadratmeter große Wellness- und Spa-Bereich mit mehreren Pools und Ruhezonen. Die insgesamt zehn Saunen – mit Infarotkabinen, eigenem Schneebereich und Bergwerkstollen – werden von Saunaaufguss-Weltmeister (!) 2011 Helmuth Haller betreut. Die Crème de la Crème. Die größten Zimmer sind aber dem Trainerstab vorbehalten. Finden wir okay – wenn Jogi es schafft, uns zu Weltmeistern zu machen.

Glauben wir der Prognose der DFB-Pressestelle, werden wir dank des Trainingslagers in Südtirol bei der WM ganz vorne mitspielen:Wenn die Nationalmannschaft zum Trainingslager nach Südtirol reist, gibt es nachher ein tolles Turnier. Versprochen! Zweimal war die DFB-Auswahl bisher dort. 1990 stand am Ende der WM-Titel, 20 Jahre später nach begeisternden Auftritten Platz drei.“ Auch der Kaiser denkt gerne an die Zeit in Südtirol zurück: “Wenn ich mich an die Vorbereitung in Südtirol erinnere, kann ich nur schwärmen.”

Viele gute Omen. Halleluja. Von der Spielerfrau gibt es eine exklusive Führung durch das Hotel. Mit einem Klick seid ihr dabei!

Fotos: Golf & Spa Resort Andreus, St. Leonhard

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 × sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>