Die 11 besten Tipps für die WM zuhause

WM 2014

Die 11 besten Tipps für die WM zuhause

24.06.2014 | 9:15 | Kerstin

Leider kann es nicht für jeden Brasilien sein. Die WM live vor Ort am Zuckerhut (und im Stadion!) zu erleben, ist den Wenigsten vergönnt. Aber auch jenseits des Atlantiks kann das WM-Geschehen absolut grandiosemotionalüberragend werden. In den eigenen vier Wänden. Oder im eigenen Garten. Wie? Das zeigen wir euch mit unseren 11 ultimativen Tipps für die WM zuhause. Oder: Wie die WM für alle Daheimgebliebenen zum Spektakel wird.

1. Wir sind ein Team. Fußball schaut man nicht alleine. Schon gar nicht eine WM! Gemeinsames Bangen, Schimpfen, Zittern, Jubeln, Feiern ist doch so viel schöner.

2. Flagge zeigen. Fanartikel können grausam sein, denkt man an den anklebbaren Schnauzer, Hasenohren auf dem Kopf oder den Ganzkörper-Morphanzug in den Nationalfarben. Nichtsdestotrotz: Schwarz-Rot-Gold ist in diesen Tagen ein Muss! Vielleicht tut’s aber auch einfach die aufgemalte Flagge im Gesicht oder ein Trikot.

3. Planschbecken. Während die Tipps 1 und 2 absolute Basics, ja eine Selbstverständlichkeit sein sollten, werden wir mit Tipp 3 schon etwas detailverliebter. In den WM-Monaten Juni und Juli wird’s in Deutschland teils sommerlich heiß. Universal einsetzbar präsentiert sich dann das Planschbecken: Bier kühlen, Füße kühlen oder auch Ganzkörper-Abkühlung. Habt ihr noch nicht prophylaktisch im Haus? Es wird Zeit.

4. Grillkohle sollte zum Grundbestand eines jeden Haushalts gehören. Allzeit bereit! Grillen ist einfach DIE Maßnahme zum Teambuilding überhaupt. Und welch’ schöne Liaison: Grillen und Fußball.

5. Kühles. Alkoholisches. Das kann Bier sein, das können Caipis sein. So’n bisschen brasilianisches Flair hat ja zur WM am Zuckerhut noch niemandem geschadet. Hebt die Stimmung zusätzlich!

6. Samba-Mukke für noch mehr brasilianisches Flair. Sei es für ein kleines Tänzchen zur Einstimmung auf das Match oder eben für die Feier nach dem Spiel.

7. Mehr Kühles. Gehe zu Tipp 5. Wenn das Spiel langsam anläuft, gibt es hier den Garant für den Stimmungserhalt.

8. Jubel-Choreo. Denkt euch eine gemeinsame Choreo zum Torjubel aus. Salto à la Klose, oder Tänzchen à la Ghana oder Kolumbien. Das kann nur lustig werden! Vielleicht auch lächerlich.

9. Halbzeitfutter. Hungrige Fußballfans müssen die kurze Unterbrechung nutzen, um sich zu stärken. Zum Beispiel damit, damit, damit oder damit.

10. Bundestrainer spielen. In Deutschland gibt es ja für gewöhnlich fast 82 Millionen Menschen, die einen besseren Job als unser Bundes-Jogi machen würden. Und gerne mal fachsimpeln. Zum WM-Fußballspiel zuhause ist das erlaubt. Lasst uns alle Bundestrainer sein!

11. Aftermatchparty oder Ergebniskorrektur. Je nach Spielausgang ist dieser Punkt Auslegungsache. Gehe zu Tipp 5 und 7.

Fotocredit: Matthias Kern/Getty Images

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier − = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>