Am Ende kackt die Ente

Interview

Am Ende kackt die Ente

23.05.2014 | 10:47 | Natalia

Es ist vielleicht nicht gerade galant, den Titel eines Buches als Überschrift für den entsprechenden Artikel zu verwenden. Aber dieser hier SCHREIT geradezu danach. Wer hat’s gesagt? Frank Buschmann, “Buschi”, Moderator, Kommentator und absoluter Sportfreak. Gemeint hat er damit einst, dass vor dem Ende eines Wettkampfes noch nichts entschieden ist. Und so heißt nun auch sein erstes Buch.
Es erscheint am 14. April, hat sich aber bereits vor Verkaufsstart als echter Kassenschlager erwiesen. Worum geht es? Buschi hat für uns die Zeitmaschine angeworfen und ein paar mit sportlichen Höhen, Tiefen und großen Persönlichkeiten gespickte Jahrzehnte Revue passieren lassen – in seiner ihm eigenen, unprätentiösen Manier, die wir so lieben. Er selbst ist ziemlich verwundert, dass “Am Ende kackt die Ente” einschlägt wie eine Bombe. Wir nicht. Ein paar Dinge wollten wir dann aber doch von ihm wissen.

Frank Buschmann Pressefoto_1

Die Spielerfrau: Herr Buschmann, was können wir von einem Buch erwarten, das den Titel “Am Ende kackt die Ente” trägt?
F.B.: Ganz sicher ein etwas anderes Buch … Aber keine Sorge, ich bin kein Freund der Fäkalsprache. Es ist einfach der Spruch, den mir Fans immer wieder entgegenrufen. Es sind Geschichten eines vielleicht etwas anderen TV-Reporters. Es geht um den Sport, seine Protagonisten und meine Erfahrungen mit ihnen. Es geht um den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen. Dass das Buch schon jetzt ein solcher Erfolg ist, kann ich ja selbst nicht begreifen! Ich werde von der ganzen Geschichte gerade überrollt.

Die Spielerfrau: Als Frauen interessieren uns natürlich nicht nur die Fakten, sondern auch das “Drumherum”, also wie er denn nun wirklich ist, dieser Fußballzirkus. Und was hinter den Kulissen der großen Fernsehproduktionen abgeht. Ist Ihr Buch etwas für uns?
F.B.: Ohne wenn und aber: Ja! Obwohl, Frauen sind bisher nicht unbedingt meine Kernzielgruppe … Und schon rede ich mich hier wieder um Kopf und Kragen!

Die Spielerfrau: Welches war der netteste Fußballspieler, den Sie jemals bei Ihrem Youtube-Channel “Buschi TV” am Mikro hatten?
F.B.: Das wird viele jetzt aus den Schuhen hauen: Kevin-Prince Boateng war überragend. Ich mag echte Typen!

Die Spielerfrau: Können Sie eigentlich noch Fußball schauen, ohne zu kommentieren? Wie sieht für Sie ein perfekter Fußballabend aus, wenn Sie nicht beruflich im Einsatz sind?
F.B.: Grill an, gutes Futter, Bierchen, meine Freunde, ein gutes Spiel und einfach mitfiebern. Da bin ich wie viele andere Fans auch. Ich muss nicht alles mitkommentieren! Da würden unsere Nachbarn auch bekloppt …

140310_2_frank_buschmann.indd

Am Ende kackt die Ente! Aus dem Leben eines Sportverrückten.
256 Seiten, Edel Verlag, 14,95 €. ISBN 978-3841902702

Fotos: SPORTSFREUDE

Eine Antowort zum Thema: “Am Ende kackt die Ente

  1. Ckay sagt:

    Das Buch ist auf jeden Fall Pflicht für eben jene, die nicht nur ein gutes Buch zu schätzen wissen, sondern auch bereit sind für ein etwas anderes Buch. Da ja viele Bücherfreaks gerne mal mehrere Bücher gleichzeitig lesen, empfiehlt sich auch jenes, weil man es einfach mal dazwischen packen kann ohne Großartig von der Handlung oder dem Gedankengut anderer Bücher abgebracht zu werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben − 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>