Kopf hoch, Timo Baumgartl

Die Szene des 22. Spieltags

Kopf hoch, Timo Baumgartl

23.02.2015 | 11:32 | Annette

Er war der Pechvogel des VfB Stuttgart bei der 2:3-Pleite gegen Borussia Dortmund: Timo Baumgartl. Dem erst 18-jährigen Innenverteidiger der abstiegsbedrohten Schwaben verunglückte beim Stand von 1:2 ein Rückpass, den der heranstürmende Marco Reus abfing und zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung für die Schwarzgelben einlochte. Nach dem Schlusspfiff war Baumgartl untröstlich, warf sich die Hände vors Gesicht, schüttelte immer wieder den Kopf und haderte: Mit sich und mit der aktuellen Situation des VfB. Selbst die heraneilenden Harnik und Ulreich konnten den Nachwuchsmann nicht über seinen Fehler hinwegtrösten.

B-UWjjCIgAAw4CuDie Fans der Stuttgarter sind nicht unbedingt dafür bekannt, in schwierigen Zeiten Ruhe zu bewahren. Da wird schon mal dem Mannschaftsbus die Weiterfahrt versperrt und lautstark protestiert. Doch am vergangenen Freitag bewiesen sie Fingerspitzengefühl. Da schnappte sich ein durchaus enttäuschter VfB-Fan den nicht minder enttäuschten Baumgartl in der Cannstatter Kurve und drückte ihn ganz fest. Will heißen: Mach dir nichts daraus, Junge. Fehler können passieren. Deshalb: Mund abwischen, und weiter geht’s. Ob es Baumgartl beim Verarbeiten der Partie half, ist nicht bekannt. Aber nichtsdestotrotz ist diese herzliche Aktion unsere Szene des 22. Spieltags.

Foto: Twitter / VfB Stuttgart; Twitter / luc_bvb

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 4 = dreizehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>