Frankfotter Grie Soß!

Spieltags-Leckerei

Frankfotter Grie Soß!

19.10.2014 | 2:05 | Kerstin

Wir schreiben den 8. Spieltag der Bundesliga-Saison 2014/15. Um 17.30 Uhr wird die letzte Partie angepfiffen: SC Paderborn 07 gegen Eintracht Frankfurt. Passend zu dieser Begegnung versuchen wir uns heute an einer wahren Frankfurter Spezialität, nämlich der Frankfotter Grie Soß! In Frankfurt und Hessen kommt man daran quasi nicht vorbei. Varianten der grünen Soße gibt es unzählige – wir zeigen euch eine einfache und schnelle Version. Die Spielerfrau wünscht einen schönen Sonntag (mit viel Sonne!) und guten Hunger!

Frankfotter Grie Soß

  • ca. 200 g Kräuter* für grüne Soße (die Mischung aus 7 Kräutern gibt es bereits abgepackt im Supermarkt)
  • 2 EL Öl
  • 750 kg Naturjoghurt
  • 400 g Schmand/Sauerrahm oder saure Sahne
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Senf
  • Salz

Wie wird’s gemacht? Zuerst hackst du die Kräuter sorgfältig klein oder zerkleinerst sie mit einem Mixer. Füge anschließend das Öl zu den Kräutern und vermische es zu einer “Mixtur”. Nun gibst du das Joghurt und den Schmand dazu und verrührst die Masse. Zum Schluss schmeckst du das Ganze mit Zitronensaft, Zucker, Senf und Salz ab, verrührst es abermals gut und fertig ist die Frankfurter Grüne Soße. Viele schwören auch auf gekochte Eier, die sie kleingehackt direkt der Soße unterrühren. Darauf verzichten wir hier. Eier und Salzkartoffeln gibt es bei uns als Beilage. Fleisch kann ebenso dazu gereicht werden. Guten Hunger!

*Die klassische Mischung setzt sich aus krause Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Kresse, Kerbel und Pimpinelle zusammen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ sieben = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>