Road to Berlin (Teil 2)

DFB-Pokal

Road to Berlin (Teil 2)

16.04.2014 | 11:03 | Annette

Auf dem Papier scheint alles klar: Der Deutsche Meister Bayern München empfängt im zweiten Halbfinale des DFB-Pokals den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Aber: Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze. Und das macht den Wettbewerb gerade zu einem besonderen. Da werden aus “Kleinen” plötzlich ganz Große, da wächst David gegen Goliath über sich hinaus. Sprich: Alles ist möglich! Beide Teams wollen nach Berlin, beide Teams sind nur noch einen Sieg vom Endspiel entfernt. Und dennoch: Die Ausgangslage könnte nicht unterschiedlicher sein. Die Bayern ließen zwar in der Liga nach, streben jedoch nach letzter Saison auch in diesem Jahr nach dem Triple. Die Pfälzer kämpfen dagegen um die Relegation ins Oberhaus. Die Spielerfrau meint: Bühne frei für den nächsten Pokalfight!

Verletzungspech: Manuel Neuer fällt aus. Der FCB-Torhüter musste bereits im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund ausgewechselt werden und laboriert an einer Wadenverhärtung. Für ihn steht Lukas Raeder im Kasten.

Der Underdog glaubt an sich: Auf der Pressekonferenz stellte der Trainer der Roten Teufel, Kosta Runjaic, klar: “Wir fahren nicht nach München, um Trikots zu tauschen. Wir werden 90 Minuten fighten.”

Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

Foto: www.twitter.com/fcbayern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>