Exklusiv: Jogi Löws Weg bis 2018!

Vertragsverlängerung von Jogi Löw

Exklusiv: Jogi Löws Weg bis 2018!

16.03.2015 | 10:57 | Annette

Jogi Löw hat seinen Vertrag beim DFB vorzeitig bis 2018 verlängert. Wir freuen uns über weitere drei Jahre höggschder Disziplin in der Nationalmannschaft und können euch jetzt schon darlegen, wie der Weg zur WM in Russland verlaufen wird. Willkommen in Jogis Welt!

Juni 2015: Nach einem uninspirierten Unentschieden beim Testspiel gegen die USA und einem glanzlosen Sieg in der EM-Quali gegen Gibraltar macht sich Unruhe in Fußball-Deutschland breit. Die Medien sind enttäuscht von Jogi Löw und fragen: Erreicht er noch die Mannschaft? Schönau, der Heimatort des Bundestrainers, gerät unter Druck und muss die Entscheidung, Löw die Ehrenbürgerschaft zu verleihen, vehement verteidigen.

Sommer 2015: Um der negativen Grundstimmung in Deutschland nach der bisher enttäuschenden EM-Qualifikation entgegenzuwirken, schenkt der DFB 2014 treuen Fans der Nationalmannschaft eine Kopie der DVD „Die Mannschaft“.

Ein Ausrufezeichen! Nach überzeugenden Siegen in der EM-Quali gegen Polen und im prestigeträchtigen Freundschaftskick gegen Holland könnte die Atmosphäre in Deutschland nicht besser sein. Die einhellige Meinung in den Medien: Jogi Löw ist der richtige Mann. Dem EM-Titel steht nichts mehr im Weg.

Cathygate: Nach der blamablen Teilnahme von Cathy Fischer am Dschungelcamp 2016 spricht Jogi Löw ein Machtwort:
Bis zur EM verbietet er jegliche mediale Auftritte der Spielerfrauen. Während Mats Hummels erleichtert zu sein scheint, kämpft Mario Götze um die Zukunft Ann-Kathrin Brömmels im Scheinwerferlicht und damit auch um seine Beziehung – vergebens.

EM 2016: Im Finale des Turniers in Frankreich treffen Jogis Jungs auf … Griechenland. Auf der Tribüne stehen Angela Merkel und Alexis Tsipras lächelnd zusammen, beide recken die Daumen in die Höhe: Alles wird gut. In Athen und Berlin tanzen wildfremde Menschen Hand in Hand und schauen sich gemeinsam das Spiel an. Löw freut sich: Fußball verbindet. Das Ergebnis tritt völlig in den Hintergrund.

Trainingslager vor dem Confed-Cup 2017: In Südtirol erhält Jogi Löw einen alarmierenden Anruf von Angela Merkel. Aufgrund von besorgniserregenden Umfragewerten hinsichtlich der Bundestagswahl bittet sie den Bundestrainer um Hilfe im Wahlkampf. Der nationalen Aufgabe kann sich Löw nicht erwehren und übergibt das Zepter für den Confed Cup in Russland seinem Co-Trainer Thomas Schneider.

Oberstes Ziel für den Confed Cup ist es, sich nicht mit Wladimir Putin ablichten zu lassen. Thomas Schneider und seine Jungs schaffen das mit Bravour und fliegen schon sehr bald wieder nach Deutschland zurück. Mission erfüllt, jetzt heißt es auch für die gesamte Mannschaft: Alles für Angie, denn yes she can!

Nivea war von Thomas Schneiders Entschlossenheit und Durchsetzungsvermögen in Russland so angetan, dass die Firma den Werbedeal mit Jogi Löw kündigt und stattdessen den Assistenten unter Vertrag nimmt. Die Enttäuschung bei Löw währt aber nur kurz: Er unterschreibt seinerseits einen Deal mit Seitenbacher, denn dieses Müsli sei einfach LECKER LECKER LECKER!

Vor der WM 2018 sorgt Lukas Podolski für einen Paukenschlag: Er gibt bekannt, dass er das Turnier in Russland boykottieren und nicht für den Kader zur Verfügung stehen werde. Jogi Löw kann es egal sein, schließlich hatte er den Angreifer bereits zur EM 2016 nicht mehr nominiert.

Projekt Titelverteidiung: In der Vorrunde schafft die DFB-Elf einen super Auftakt gegen Portugal, und ihr gelingt gegen die USA der Einzug ins Achtelfinale. Nach Siegen gegen Algerien und Frankreich haut Deutschland im Halbfinale Brasilien vom Platz. Im Endspiel gegen Argentinien flankt in der Verlängerung André Schürrle auf Mario Götze … und da ist das Ding! Der Titel ist da, oder haben wir da jetzt zum Schluss doch irgendwas durcheinander gebracht?! Jogi Löw tritt auf jeden Fall in den wohlverdienten Bundestrainer-Ruhestand. Seine nächsten Aufgaben: Bundespräsident, Papst … Löw stehen alle Türen offen.

Foto: Facebook / DFB-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei × 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>