Tomme talks Tacheles zur Lage der Nation(alelf)

Tomme talks Tacheles zur Lage der Nation(alelf)

13.06.2014 | 3:02 | Kerstin

Am Montag bestreitet unsere Nationalelf ihr erstes Gruppenspiel. Die Spielerfrau ist aufgeregt und zählt die Stunden! Derweil nutzt unser guter Tomme Tacheles die Zeit und holt zum Rundumschlag aus. Wie stehen die Chancen der deutschen Mannschaft so kurz vor der WM? Heute: Tomme, der Pessimist.

Angedacht waren Teambuildung und taktische Grundlagen im malerisch gelegenen Passeiertal in Südtirol. Heraus kam ein Trainingslager, dass bei Pleiten, Pech und Pannen die beste Sendezeit verdient hätte.
Manu zwickt es in der Schulter, das Kapitänchen spürt sein Sprunggelenk und Schweini hat natürlich auch mal wieder irgendwas. Jogi muss seinen Lappen abgeben, weil er innerhalb kürzester Zeit mehr Punkte in Flensburg sammelt, als mancher Abstiegskandidat in der kompletten Bundesliga Rückrunde. Hut ab!
Und Kevin? Der Preisträger des goldenen Umberto aus Dortmund-Eving vergisst, dass er mittlerweile Fußballprofi geworden ist und verhält sich, wie sich Jungs aus seinem Stadtteil eben üblicherweise verhalten. #pinkelfail

Die Krönung dann aber der Ausfalls unseres Hoffnungsträgers @woodyinho, der postwendend durch Innenverteidiger Mustafi ersetzt wurde. #nominierungsfail ! Es bleibt zu hoffen, dass sich keine weitere Offensivkraft verletzt, sonst sind wohl die Nominierungen von Christian Wörns und Thomas Linke reine Formsache.
Dazu die latent nervige Systemfrage: Mit echtem Stürmer ? Mit falscher 9?

“Früher“ hätte es das nicht gegeben… Miro vorne rein und auf Bananenflanken hoffen. Aber unserem einstigen Torhelden traut man wohl auch nichts mehr zu. Offizielle Begründung: mangelnde Fitness (nach diversen Verletzungen). Inoffiziell ist es aber ein bisschen so wie mit einem unerwünschten Newsletter, den man monatelang ignoriert, aber irgendwie trotzdem nicht abbestellt. Trotz Reus’ Ausfall wandert Miro spätestens nach der WM wohl dennoch in den fußballerischen Spamordner. Schade eigentlich…

Doch das ganze Theater hat auch eine positive Seite. Die Erwartungen der Fußballnation sind ungefähr so tief abgestürzt wie die Umfragewerte der FDP – ins Bodenlose. Man hat fast den Eindruck, dass man mit dem dritten Platz in der Gruppe zufrieden wäre, um sich die Blamage in den K.O. Spielen zu ersparen. Gerade hier liegt die Chance für unsere Jungs, denn wie man in den letzten Turnieren sehen konnte, war zu viel Druck nicht gerade leistungsfördernd. Wir glauben jedenfalls insgeheim noch an den Titel. Warum? Weils einfach geil wäre!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × 7 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>