Die gefühlte WM

Nationalmannschaft subjektiv

Die gefühlte WM

08.07.2014 | 12:07 | Natalia

Der Mensch an sich liebt Regelmäßigkeiten. Ob das auch der Grund für uns ist, in allem ein Schema erkennen zu wollen, ein ungeschriebenes Gesetz? Wir stehen IMMER in der langsamsten Schlange, müssen IMMER aufs Klo, wenn der Mitbewohner gerade duscht, und überhaupt kann NIE einfach mal was glatt laufen. Ach, diese herrlichen Übergeneralisierungen! Da machen wir gleich mal weiter und entdecken die absolut unerschütterlichen Gesetzmäßigkeiten unserer Nationalelf bei der Weltmeisterschaft. Das ist unsere gefühlte WM!

  1. Lukas Podolski, unser geliebter Poldi, wird NIE eingesetzt. Was macht denn ein Mann wie er ständig auf der Bank?
  2. Özil hat fast JEDEN Pass in die Mitte versaubeutelt. Woran das liegt? Ist doch klar: Er will zu Mesut abspielen, der ist ein echter Ballvirtuose.
  3. IMMER wenn der Gegner einen echten Stürmerstar zu bieten hat, tun sich unsere Jungs leichter. Ronaldo? Kein Problem. Benzema? Noch nie gehört. Was das für das Spiel gegen Brasilien heißt? Erstmal nichts, denn die haben ja noch den brillanten Fred.
  4. ALLE deutschen Spieler (und nicht nur die!) haben tätowierte Arme. Sogar der daheimgebliebene Reus.
  5. KEIN einziges Foul an Thomas Müller wird geahndet. Keins!!!
  6. Trotz der ständigen Fliegerei und des vollen Terminplans halten Jogi und seine Jungs STÜNDLICH Pressekonferenzen ab. Auf diesen geht es IMMER um die Position von Philipp Lahm.
  7. Pro Tag stellen unsere Spieler GEFÜHLTE 35 Selfies ins Netz. Jeder einzelne. Gut so, weiter so, wir lieben das!
  8. IMMER wenn ein extrem wichtiger Defensivmann im Halbfinale nicht auflaufen kann, fliegt der Gastgeber raus. Wirklich! Denkt nur an die Frings-Affäre 2006. Lieber Thiago Silva, das hättest du dir vorher überlegen sollen.
  9. Unser letzter Weltmeistertitel liegt gefühlte 180 JAHRE zurück. In der Zwischenzeit waren wir ungefähr 73 MAL Zweiter und Dritter. Damit ist dann wohl auch klar, wer jetzt endlich mal wieder an der Reihe ist.

Foto: Francois Xavier Marit – Pool/Getty Images

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 8 = vierzig

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>