Die K.O.-Runde

Braunis ABC

Die K.O.-Runde

06.07.2014 | 11:06 | Kerstin
Die Viertelfinals sind gespielt, die besten vier Teams der Welt stehen fest. Während sich die deutsche Nationalelf auf den Knaller gegen Brasilien vorbereitet, gehen auch wir erneut ins Trainingslager. Heute auf dem Plan steht die K.o.-Phase. Damit auch wir fit sind für das alles entscheidende Spiel auf dem Weg nach Rio, bringt uns unser Fußball-Experte Brauni das K.o.-System näher. Augen auf, das ultimative Fußballwissen kommt – und wir gehen sicher nicht k.o.!

Direktpass aus dem Fußball-Lexikon
Das K.-o.-System (von englisch knock out, etwa: „heraus schlagen“ oder „außer Gefecht setzen“), seltener auch Einzelausscheidung (englisch Single elimination im Unterschied zu Double elimination, siehe Double knock out) oder Pokalsystem (Cup System), ist eine Turnierform, die in Sportarten wie z. B. Tennis angewendet wird, wobei der Verlierer einer Begegnung aus dem Turnier ausscheidet. Bei Wettbewerben, die nur teilweise im K.-o.-System, wie z.B. eine Fußball-WM, ausgetragen werden, wird der entsprechende Abschnitt auch als K.-o.-Phase bezeichnet.

Frau merkt sich’s
Zeitgleich mit Ihr betritt Sie ein Schuhgeschäft. Eine Schuhverkäuferin hält gerade das ultimative Schuhmodell hoch und ruft ihrer Kollegin laut zu: „Das ist das letzte Paar von diesen Schuhen!“
Im Eingangsbereich wird es still, eine ungeheure Spannung liegt in der Luft. Sie schaut Ihr tief in die Augen und sprintet wild entschlossen los. Nach 15 unendlichen Metern krallt Sie sich mit einem Hechtsprung das Paar Schuhe aus den Armen der konsternierten Schuhverkäuferin, rollt sich gekonnt ab und steht etwas später mit einem Haarbüschel weniger und ein paar Kratzern mehr euphorisch an der Kasse. Jubelgesänge schallen aus den Lautsprechern. Ihr Abend war dagegen gelaufen, sie schleicht geschlagen von dannen. Es gibt keine 2. Chance!

Phrasenkonter auf Augenhöhe
-          „Jetzt geht’s wieder bei Null los!“
-          „Hast Recht! Hopp oder Top! Go crazy or go home!”
-          „Jeder Fehler kann nun direkt ins Flugzeug nach Hause führen!”

Ab ins gesellschaftliche Abseits
-          „Ja, ich bin auch müde!“
-          „Toll Schatz, wir fahren in den Urlaub!“
-          „Hast Du mir etwa Tropfen ins Getränk gemischt?“
-          „Wieso? Die boxen doch gar nicht!“
-          „Filmen die etwa nach dem Spiel aus der Kabine weiter?“

Foto: Andreas Dengs, www.photofreaks.ws / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − = zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>