Kellerduell: Kürbis trifft Karotte

Halbzeitfutter

Kellerduell: Kürbis trifft Karotte

05.04.2015 | 11:24 | Natalia

Alle sind sich einig: So richtig spannend wird es in der Bundesliga diesmal nicht an der Spitze, sondern im Tabellenkeller. Was uns zu einem ebenso flinken wie leckeren Rezept angeregt hat.

Wie die punktschwachen Mannschaften, so haben auch einige Gemüsesorten im Keller überwintert, und dort lagern sie auch, bis wir sie wieder hervorholen. Wer nicht aufpasst, wird vertilgt :)
Unser kulinarisches Kellerduell:


Kürbis und Karotte treffen sich in der Kabine

Die Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis oder 2 kleine
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 1 EL Butter
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz, Chili, Muskat
  • 1 Päckchen Quark (250 Gramm)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Prise Zucker

Wie wird’s gemacht? Zuerst bereitest du den Kürbis vor. Schneide ihn unten flach ab, damit er eine gute Standfläche hat (nicht zu viel). Der holzige Büschel oben kommt ebenso weg. Trenne dann auf etwa 2/3 Höhe einen Deckel ab und lege ihn beiseite, um dann die Kerne und Fruchtfäden aus dem Inneren des Hokkaido zu entfernen. Jetzt sind die Karotten dran: Schälen und in sehr feine Scheiben hobeln. Mische sie anschließend in einer Schüssel mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Muskat und Chili und fülle sie in den Kürbis. Dazu gesellt sich die Butter in Flöckchen. Jetzt kommt der Deckel wieder drauf (aber so, dass noch ein Spalt offen bleibt) und das Ganze bei voller Pulle für etwa 10 Minuten in die Mikrowelle. Ist der Kürbis größer, dauert es ein bisschen länger.

In der Zwischenzeit kannst du ganz entspannt den Schnittlauch in kleine Ringe schneiden und gemeinsam mit Salz, Pfeffer und der Prise Zucker unter den Quark rühren. Wenn das “Pling” ertönt, gibt es den dampfenden, gefüllten Kürbis mit dem lecker frischen Dip. Dazu schmeckt knuspriges Baguette. Gar nicht so schlecht, so ein Keller. Oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× drei = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>