Die Szene des 18. Spieltags

Die Spielerfrau präsentiert

Die Szene des 18. Spieltags

02.02.2015 | 11:49 | Annette

Für immer in unseren Herzen - diese Worte zierten ein großes Spruchband, das die Anhänger des VfL Wolfsburg zum Rückrundenauftakt im Fanblock ausrollten. Bei der Partie gegen Bayern München gab dies das Motto des Abends vor. Vor drei Wochen verstarb der 20-jährige Junior Malanda bei einem Autounfall und ließ seine Familie, seine Freunde und sein Team fassungslos und in tiefer Trauer zurück. Die Mannschaft und der Verein entschieden sich dafür, anlehnend an die Gedenkfeier des belgischen Kickers in Brüssel, vor dem Spiel keine Schweigeminute einzulegen, sondern – dem fröhlichen Gemüt des Profis entsprechend - 60 Sekunden lang zu klatschen.

Viele Stadionbesucher hatten grün-weiße Herzen mit Malandas Trikotnummer 19 mitgebracht und sorgten dann mit ordentlich Lärm für DIE bewegende Szene des 18. Spieltags – das Spitzenduell zwischen dem Ersten und Zweiten der Bundesliga war da noch gar nicht angepfiffen. Wie schwer die Situation für Juniors Umfeld ist, zeigten die von Trauer gezeichneten Gesichter seiner Teamkollegen. Doch sie hatten sich vorgenommen, für ihn auf dem Feld alles zu geben, und spielten wie entfesselt auf. Mit 4:1 besiegten die Wölfe den Rekordmeister und widmeten diesen Triumph dann ihrem verstorbenen Freund. RIP Junior Malanda.

Foto: https://www.facebook.com/vflwolfsburgfussball/photos/a.464990427159.250359.386992377159/10153138989647160/?type=1&theater

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 8 = acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>