Hello again, Thiago Alcántara

Star-Scan

Hello again, Thiago Alcántara

01.04.2015 | 10:31 | Annette

Seine Rückkehr mutet fast schon wie eine Neuverpflichtung an: Thiago Alcántara befand sich am vergangenen Bundesliga-Spieltag gegen Gladbach zum ersten Mal nach einem Jahr Pause wieder im Bayern-Kader. Obwohl bereits 2013 vom FC Barcelona verpflichtet, lief der 23-jährige Mittelfeldakteur noch nicht oft für die Münchner auf. Es ist an der Zeit, dass er verletzungsfrei bleibt. Es ist an der Zeit, dass er endlich richtig ankommt.

10526074_827472920604667_5690731072682190084_n„Warum immer ich?“ Von Blessuren hat Thiago Alcántara genug. Zu selten war er in den vergangenen zwei Jahren auf dem Rasen aktiv, zu viele Stunden verbrachte er dagegen im Krankenhaus oder in der Reha. Dabei gilt der Spanier als Ballzauberer. Als Kicker, der das Spiel wie nur Wenige leiten und diktieren kann. Pep Guardiola kennt ihn bereits aus der Barça-Jugendakademie und hat Thiago zu seinem Lieblingsschüler erkoren. So wunderte es auch niemanden in München, dass der Coach bei seinem Amtsantritt auf die Frage nach möglichen Transfers antwortete: „Thiago oder nix“. Es wunderte bei der ausgebrochenen Pep-Euphorie auch niemanden, dass er ihn schließlich bekommen hat, diesen Thiago Alcántara. Vor allem auch vor dem Hintergrund, dass der Berater des Wunschspielers Pere Guardiola heißt und der Bruder des FCB-Trainers ist!

Nach seiner Ankunft in München lief dann aber nichts mehr wunschgemäß. Zunächst plagte Thiago das Syndesmoseband und dann kam da dieser 29. März 2014: Beim Spiel gegen Hoffenheim verletzte sich der Spanier. Die Diagnose lautete: Innenbandriss im rechten Knie, sechs bis acht Wochen Pause. Aus diesen paar Wochen wurde ein ganzes Jahr. Zwölf Monate voller Auf und Abs, angereichert mit einem Machtspiel zwischen Guardiola und dem FC Bayern. Pep schickte seinen Musterkicker nämlich nicht zum Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt, sondern zu seinem Arzt des Vertrauens, Ramón Cugat, nach Barcelona. Im Mai stieg Thiago wieder ins Training an der Säbener Straße ein, doch das Band riss erneut. Es wird gemunkelt, dass ihn Cugat mit Kortison behandelt hat. Ein Wirkstoff, der das Knie entlastet, jedoch die hohe Gefahr einer Folgeverletzung birgt, da die Schmerzen übertüncht werden. Thiago interessierten die Spekulationen nur wenig. Er musste sich einer OP unterziehen und kämpfte sich fünf Monate später wieder zurück, um sich das Band erneut zu reißen. Das alles will Thiago nun endlich hinter sich lassen und tun, was er so gerne tut und was er so hervorragend kann – Fußballspielen.

Der nur 1,70 Meter kleine Mann besticht durch Übersicht, Passgenauigkeit, schnelle Flanken, vorausschauendes Denken und die Qualität, auch in ein Eins-zu-Eins gehen zu können. Er ist das noch fehlende Puzzlestück in Guardiolas Marschplan. In den vergangenen Monaten wurde viel darüber diskutiert, ob Bastian Schweinsteiger und Xabi Alonso zusammenpassen im Miteinander auf Bayerns Sechserposition. Im perfekten Spiel sieht der Trainer in der Mitte jedoch keinen von beiden – sondern Philipp Lahm und Thiago. Beide waren sie verletzt, beide kehren sie nun zurück in die Mannschaft.

1549467_718257081526252_1633049960_nDass Thiago so einiges drauf hat, zeigte er 2013 in der spanischen Nationalelf, als er mit der U21 Europameister wurde. Er machte auch in den Bundesliga-Partien, in denen er spielte, auf sich aufmerksam. Da war zum Beispiel dieser traumhafte Seitfallzieher in der Partie gegen den VfB Stuttgart – sein erstes Bundesliga-Tor. Oder die 177 Ballkontakte gegen Eintracht Frankfurt, die ihm den damaligen Bundesliga-Rekord bescherten. Wundern muss diese Leistung keinen, denn Fußball wurde Thiago quasi in die Wiege gelegt. Sein Vater Mazinho war brasilianischer Nationalspieler und wurde mit der Seleção 1994 Weltmeister. Es sind große Fußstapfen, die er da ausfüllen muss, doch Thiago hat das Zeug dazu. Mit seiner Freundin Julia Vigas, mit der er seit 2011 liiert ist, hat sich das Ausnahmetalent in München eingelebt, und sein Deutsch wird immer besser. Jetzt fehlt nur eins: ohne Verletzungen bleiben. Denn bis jetzt ist Thiago nur ein Versprechen. Alle warten darauf, dass er es einlöst.

 

Fotos:
https://www.facebook.com/thiago6alcantara/photos/pb.218953211456644.-2207520000.1427790770./827473057271320/?type=3&theater / https://www.facebook.com/thiago6alcantara/photos/pb.218953211456644.-2207520000.1427790770./827472920604667/?type=3&theater / https://www.facebook.com/thiago6alcantara/photos/pb.218953211456644.-2207520000.1427791274./718257081526252/?type=3&theater

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 × = dreißig zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>